Nach langem Hin und Her: neue Leuchten an der Sechserbrücke

Lange Zeit war die Beleuchtung an den Treppenaufgängen der Sechserbrücke in Tegel außer Betrieb, teilweise waren die Lampen überhaupt nicht mehr existent. Dies ärgerte viele Anwohner, die dadurch häufig in vollkommener Dunkelheit die Treppe nutzen mussten, was besonders im Winter gefährlich sein kann. Felix Schönebeck von der Kiez-Initiative „I love Tegel“ nahm sich der Sache an. Nach vielen E-Mails und Telefonaten hat sich nun endlich etwas getan.

20170224_175552 (1)

„Es war nicht ganz einfach die zuständige Stelle zu erreichen. Aber nach vielen Versuchen konnten wir mit dem Betreiber Vattenfall eine Lösung finden. Die historischen Leuchten wurden abmontiert und an eine Fachwerkstatt gesandt, wo sie instand gesetzt und auch wieder schick gemacht. Von der Schönheit und der Funktionsfähigkeit der mittlerweile wieder installierten Lampen kann man sich nun wieder an der Sechserbrücke überzeugen“, freut sich Schönebeck.

Das historische Bild der über 100 Jahre alten und denkmalgeschützten Tegeler Hafenbrücke, die aufgrund der einst zu zahlenden fünf Pfennig „Sechserbrücke“ genannt wird, ist nach der Installation der Lampen nun wieder komplettiert.

Schreibe einen Kommentar