Schönheitskur für die rote Telefonzelle in Tegel durch Ehrenamtliche

Die rote Telefonzelle auf der Greenwichpromenade in Tegel wurde von Ehrenamtlichen restauriert und mit einem neuen Anstrich versehen. Initiator der Aktion war wie schon vor drei Jahren Felix Schönebeck vom Kiez-Verein I love Tegel.

„Durch Vandalismus und die Witterungseinflüsse war die Telefonzelle nach drei Jahren nun wieder fällig. Die Farbe war teilweise schon stark verblichen und auch Graffiti lässt sich nicht immer rückstandslos entfernen. Das Geschenk aus unserer Partnergemeinde London-Greenwich wollen wir weiterhin pflegen und in Schuss halten. Deshalb haben wir zum Beginn des Sommers heute wieder den Pinsel in die Hand genommen und das Ergebnis lässt sich sehen“, freut sich Schönebeck.

20180506_190613
Unterstützt wurde die ehrenamtliche Aktion von den Reinickendorfern Pascal Maess und Kevin Kurnas. Beide sind gelernte Maler und Lackierer. „Es freut mich, dass ich Felix und I love Tegel bei dieser Aktion unterstützen konnte. Die Leute erfreuen sich immer wieder daran, dass die Tegeler Wahrzeichen schön aussehen. Für den guten Zweck habe ich gern wieder mitgeholfen“, erklärte Maess.

Die Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt besucht die Ehrenamtlichen vor Ort und bedanke sich im Namen des Bezirks herzlich für das Engagement. Das Bezirksamt hatte zuvor die Materialien für die Aktion zur Verfügung gestellt und die Vorarbeiten übernommen. Nun strahlt die Telefonzelle wieder knallrot und die Besucher der Greenwichpromenade können sich daran erfreuen.

Schreibe einen Kommentar