Refurbishment der Hallen am Borsigturm beginnt

HaB1

Berlin / Hamburg, 13. März 2017 – Mit einem umfangreichen Mall-Refurbishment entwickelt die ECE die „Hallen am Borsigturm“ als führende Shopping-Destination des Berliner Nordwestens weiter. Die Modernisierung des Centers umfasst ein neues Mall-Design mit frischen Farben und raffinierten Elementen im Industrie-Stil sowie ein neues Lichtkonzept und soll ein noch attraktiveres Ambiente mit einer besonders angenehmen Atmosphäre schaffen. Das neue Design-Konzept knüpft dabei an die Historie des Standorts an und betont noch stärker als bisher den einzigartigen Charakter und das industrielle Flair der Hallen am Borsigturm, in denen einst die Borsig-Werke von Europas größtem Lokomotiven-Hersteller untergebracht waren. In die bis Ende 2018 abgeschlossene Neugestaltung und Aufwertung des Centers, das seit 2011 von der ECE gemanagt und vermietet wird, investiert der ECE European Prime Shopping Centre Fund I als Eigentümer einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Hochwertiges Ambiente und optimierte Services

Die Maßnahmen zur Modernisierung und Weiterentwicklung des Centers umfassen unter anderem eine neue Farbgebung mit warmen Farbtönen, die an die historische Substanz des Gebäudes anknüpfen und diese neu interpretieren, komfortable zusätzliche Sitzgelegenheiten, die als optisch ansprechende Lounge-Bereiche gestaltet sind, und ein modernes Lichtkonzept, das mit einer optimalen Regulierung des Tageslichts und effektvollen Beleuchtungselementen für eine angenehme Atmosphäre sorgt. Auch in die Service-Angebote des Centers wird investiert: Für eine verbesserte Orientierung wird eine neue, klare Beschilderung umgesetzt, ein neuer Info-Counter im freundlichen Design eingerichtet, und auch die WC-Anlagen werden durch ein umfangreiches Upgrade neu gestaltet. Hinzu kommt außerdem eine neue digitale Kinderspielfläche für die kleinen Gäste.

Mit dem umfangreichen Refurbishment wollen wir die als Shopping- und Entertainment-Destination sehr erfolgreichen ‚Hallen am Borsigturm‘ mit weiteren Services aufwerten, ihre Stärken mit dem neuen Mall-Design klar und deutlich akzentuieren und das Center so fit für die Zukunft zu machen“, so Claudia Schrader und Jan Philipp Rausch, die bei der ECE die Vermietung der Hallen am Borsigturm verantworten. „Wir wollen den Hallen am Borsigturm nochmal einen zusätzlichen Vitaminschub geben und den Kunden damit ein noch besseres Einkaufs- und Freizeiterlebnis bieten.“

hab2

Einzigartiger Mix aus Shopping, Entertainment und Gastronomie

Die Hallen am Borsigturm bieten bereits heute eine einzigartige Mischung aus Shopping, Entertainment, Gastronomie und Office-Bereichen. Das Center verfügt über rund 115 Shops auf drei Ebenen und ca. 22.000 m² Verkaufsfläche und bietet einen hochwertigen Mieterbesatz mit einer Reihe namhafter Ankermieter, darunter Media Markt, H&M, TK Maxx und Zara. Weitere spannende Konzepte sind beispielsweise der Kochzubehör- und Küchenartikelanbieter Cookmal, der Young-Fashion-Spezialist Olymp&Hades, das lokale Teehaus am Borsigturm sowie weitere beliebte Anbieter wie ein denn’s Biomarkt, Fielmann, Marc O’Polo, Thalia und WMF und Hunkemöller.

Eine Vielzahl der bestehenden Mieter nehmen das Refurbishment zum Anlass ihre Mietvertragslaufzeiten zu verlängern und ihre Shops zu modernisieren, um sich fulminant neu zu präsentieren. So haben Tk maxx, Gerry Weber, Esprit und Leiser bereits ihr neustes Shopdesign implementiert. Auch das Cinestar-Kino, größtes Kino Nord-Berlins, plant eine umfassende Neugestaltung in diesem Jahr durchzuführen und den Entertainment-Part des Objekts entscheidend zu stärken.

Ein deutliches Tradeup hat bereits seit Managementübernahme in 2011 stattgefunden durch die Neuansiedlung des spanischen Modehauses Zara, des Bio-Supermarktes denn‘s und durch die Erweiterung des dm Drogeriemarkt auf der ehemaligen Fläche des real-SB-Warenhauses.

hab3

Hinzu kommen weitere ca. 5.000 m² für Services und Gastronomie – gerade der mit rund 10% vergleichsweise hohe Gastronomieanteil sorgt für ein besonders abwechslungsreiches und lebendiges Flair – sowie verschiedene Entertainment-Angebote, die das Center über die reinen Shopping-Möglichkeiten hinaus beleben und zu einem besonderen Anziehungspunkt auch am Abend machen: Auf rund 8.000 m² Fläche finden die Besucher unter anderem ein CineStar-Multiplex-Kino, eine Bowlingbahn, eine 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage und ein Superfit-Fitness-Studio, die das abwechslungsreiche Angebot (über die) abrunden und für zusätzliche Frequenz sorgen.

Im Zuge der Umgestaltung des Centers kommt auch ein neuer Center-Manager in die Hallen am Borsigturm: Peer Hamann folgt auf den bisherigen Center-Manager Christian Frauenstein, der in das ebenfalls von der ECE gemanagte Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg wechselt. Hamann war zuvor Center-Manager des Ring-Centers Berlin und wird mit seiner neuen Perspektive auf die Hallen am Borsigturm zusätzlich für neue Impulse sorgen.

hab4

 

Die „Hallen am Borsigturm“ haben sich damit als führende Shopping- und Freizeit-Destination im Berliner Nordwesten etabliert: Das Center zieht rund 6 Millionen Besucher im Jahr bzw. ca. 20.000 Besucher durchschnittlich pro Tag an – ein hoher Anteil davon sind Stammkunden. Das Einzugsgebiet des Centers im grünen Stadtteil Tegel verfügt über eine überdurchschnittlich hohe Kaufkraft – die zweithöchste in Berlin – und wird durch zahlreiche neue geplante Wohnbauprojekte weiter aufgewertet und nachverdichtet.

Schreibe einen Kommentar